Terminsvertretung in Zwangsversteigerungsverfahren

christos daglianakis kanzlei unterlagen

Schon seit meiner Zeit als Syndicus für die Kreissparkasse Köln (2001 bis 2004) habe ich regelmäßig die Terminsvertretung in Zwangsversteigerungen wahrgenommen. Diese Terminsvertretung erfolgt für die Gläubiger zur Vermeidung widerstreitender Interessen ausschließlich außerhalb der eigenen Verfahren in der Zwangsverwaltung. Neben der Überprüfung der Forderungsanmeldungen und des festgestellten geringsten Gebotes im Versteigerungstermin, der Stellungnahme zu etwaigen im Termin eingelegten Rechtsmitteln und Verlangen von Sicherheitsleistungen, verhandele ich während der Bietzeit aktiv mit Bietinteressenten und fördere erfolgreich das Bietgeschäft, um für die Beteiligten möglichst optimale Ergebnisse zu erzielen. Darüber hinaus wird für den Gläubiger ein schriftlicher Terminsbericht ausgestellt und über Besonderheiten informiert.